Scuola Grande de San Teodoro

File 910Die im 16. Jahrhundert erbaute Scuola Grande de San Teodoro ist eine der sechs großen venezianischen Bruderschaften, die schon im 13. Jahrhundert überall in Venedig gegründet wurden. In diesen religiösen und kommunalen Zentren schlossen sich Mitglieder aller Klassen und Berufe zusammen um gemeinsam für die ärmeren Familien zu sorgen und kulturelle und religiöse Zusammenkünfte und Aktivitäten zu organisieren. Zusammen mit der Kirche waren diese Bruderschaften oder Clubs das Rückrat der damaligen Gesellschaft.


Die Versammlungshäuser der sechs Scuoli Grande sind eigentlich alle ähnlich aufgebaut. Es gibt jeweils ein Erd- und ein Obergeschoss in denen es drei große Versammlungsräume gibt. Diese sind vor allem in den alten Scuolas wie der San Teodoro wunderschön mit Decken- und Wandmalereien ausgeschmückt, die Fassaden sind oft meisterlich verziert und es gibt Balkone oder Säulen an der Außenwand. Durch den ständigen Wettkampf der Schulen untereinander was den Prunk des Gebäudes und die Qualität der Veranstaltungen angeht entstanden die heute noch zu bewundernden meisterhaften Gebäude und auch das riesige marmorne Treppenhaus der Scuola Grande de San Teodoro ist Resultat dieses Konkurrenzkampfs.


Heute finden in dem Gebäude oft Opern und Konzerte statt, das Orchester, dessen Musiker von den verschiedenen Konservatorien in Venedig ausgebildet wurden, ist bekannt. Oft kommen internationale Opernstars nur für wenige Aufführungen hier her. Ein ganz besonderes Ambiente entsteht auch dadurch, dass alle Musiker in venezianischen Kostümen des 18. Jahrhunderts auftreten.
Zu erreichen ist die Scuola ganz einfach in ein paar Minuten von der Rialto Brücke
Offizielle Webseite: Scuola Grande de San Teodoro