San Michele

File 919Die kleine Insel San Michele liegt etwa auf halbem Weg zwischen Venedig und der Insel Murano. Sie ist nur einige hundert Meter breit und mit seinen ca. 10 ständigen Bewohnern schon fast überbevölkert.


File 886Seit dem 19. Jahrhundert ist San Michele die Friedhofsinsel von Venedig. Auf Grund von Platzmangel werden hier nur ständige Bewohner von Venedig und Leute, die in Venedig geboren wurden, beerdigt. Erst werden die Toten hier normal begraben, nach einigen Jahren dann exhumiert und in Urnen, in Urnenwänden gestapelt, wieder beerdigt. Viele bekannt Schriftsteller, Komponisten, Künstler und Wissenschaftler, wie z.B. Igor Stravinsky, Joseph Brodsky und Christian Doppler liegen hier begraben.


File 883Eine Friedhofsinsel ist wahrlich nicht das typische Ausflugsziel für einen Touristen, ein Besuch dieser Friedhofsinsel ist aber dennoch zu empfehlen. Nicht nur, dass es wahnsinnig spannend ist zwischen den vielen alten und neuen, reich verzierten und schlichten Gräbern von bekannten und weniger bekannten Venezianern vorbei zu schlendern die, für unsere Verhältnisse eher ungewöhnlich, oft ein Bild des Verstorbenen zeigen. Auch die große, parkähnliche Anlage des Friedhofs, die nach verschiedenen Religionszugehörigkeiten in Abschnitte eingeteilt ist und mit hohem Gras und verstreut wachsenden Bäumen einen sehr idyllischen Eindruck macht, ist schon an sich ein schöner Ort für einen Spaziergang.


Ein Kloster der Kamaldulenser aus dem 13. Jahrhundert, Kreuzgänge, eine Kirche und eine Kapelle gibt es auf San Michele außerdem zu besichtigen.