Le Vignole

Le Vignole ist eine Inselgruppe, bestehend aus drei kleinen Inseln, nordwestlich von Venedig nahe der Insel Sant Erasmo gelegen. Hier wird vor allem Landwirtschaft betrieben und das Gemüse, vor allem die bekannten Artischocken, für die vielen Märkte in Venedig angebaut. Traditionell ist La Vignole das Wochenendsausflugsziel für gestresste Venezier, die dem Stress und der Stadt für ein paar Stunden entfliehen wollen. Häuser gibt es hier nur wenige und abgesehen von den vielen Feldern und den paar wenigen ständigen Bewohnern, gibt es hier nur eine kleine antike Kapelle und eine nette Trattoria.

 

Möchte man die Insel besichtigen, sollte man sich vorher gründlich mit den Bootsfahrplänen vertraut machen, denn die Insel wird selten frequentiert und man riskiert lange Wartezeiten bis zur nächsten möglichen Abholung. Macht man sich die Mühe trotzdem, wird man reichlich belohnt durch ruhige Feldwege und die vielen Vögel und Insekten, die man hier beobachten kann.

 

Etwas südöstlich der Insel liegt das Fort Sant’Andrea, eine historische Festung, deren Festungstore weithin sichtbar sind und die auch heute noch von der Italienischen Marine als Standort genutzt wird. Die Gegend rund um das Fort sowie das Fort selbst sind Militärischen Sperrgebiet und nicht für Besichtigungen geöffnet.