Land & Leute

Geographie  
Fläche Die Stadt Venedig umfasst ca. 450 km² Fläche. Mehr als die Hälfte hiervon, um die 260 km², sind Wasser. Die Altstadt von Venedig, die vor allem unter Touristen als „Das Venedig“ bekannt und beliebt ist, umfasst nur ca. 7 km².
Flora & Fauna Das Binnenmeer in dem Venedig liegt ist neben dem Po Delta Italiens größtes Feuchtbiotop. Die vielen kleinen Sandbänke, die nur bei Ebbe zum Vorschein kommen, sowie das regelmäßig kommende frische, salzige Meerwasser, das sich mit dem Süßwasser in der Lagune mischt, formen die optimale Umwelt für eine große Anzahl an Fischen, Vögeln und Pflanzen. Der Süden der Lagune wird viel für Fischfang und –zucht genutzt, der Norden ist wesentlich unberührter und geschützt. Dieser einzigartige Lebensraum ist heute allerdings stark gefährdet durch fortschreitende Verlandung, Überfischung und Umweltverschmutzung.
Klima Das Frühjahr bringt viel Regen, insbesondere zwischen Mai und Juni. Mit dem Regen kommt allerdings auch frische, klare Luft nach Venedig und es ist warm, aber noch nicht heiß.

Im Sommer, besonders im Hochsommer zwischen Juli und August, werden Temperaturen von bis zu durchschnittlich 27°C erreicht. Jetzt ist es unangenehm heiß, denn selbst der Wind ist warm, die Luft ist feucht und die Kanäle fangen an zu stinken.

Zum Winter hin, besonders zwischen November und Dezember, gibt es viele Überschwemmungen in Venedig. Allgemein gibt es viel Regen und Nebel und es wird recht kalt.

Im Winter, zwischen Ende Dezember und Januar ist es durchschnittlich am kältesten, Temperaturen liegen zwischen 0 – 7 °C und manchmal fällt sogar Schnee.

Lage Im Nordosten Italiens, an der Adria Küste, liegt Venedig, die Hauptstadt der Provinz Venezien. Die genaue Lage der Stadt lautet: 45° 26‘ N, 12° 20‘ O
   
Menschen  
Bevölkerung

Venedig zählt ca. 270.000 Einwohner (2009), von denen die Meisten heute auf dem Festland leben. Nur noch wenige Venezianer leben im historischen Zentrum Venedigs selbst oder auf einer der Inseln in Venedigs Lagune. Die frei werdenden Häuser werden entweder zu Zweitwohnsitzen oder Hotels für die vielen ausländischen Touristen umgebaut.
Ca. 95% der Venezianer sind Italiener, dazu kommen slowenische und albanische Minderheiten sowie Immigranten aus Afrika und Asien.

Eine genauere Aufstellung der geschichtlichen Entwicklung der Einwohner Venedigs zeigt die folgende Tabelle

Sprachen Gesprochen wird der typisch venezianische Dialekt des Italienischen, der von manchen als eine Abwandlung des Italienischen, von manchen als eine eigene Sprache angesehen wird. Es gibt allerdings auch französisch, deutsch, slowenisch und albanisch sprechende Minderheiten in Venedig.
Religion Traditionell ist Venedig römisch katholisch geprägt (ca. 95% der Gläubigen sind katholisch) und man findet unzählige Kirchen überall in Venedig. Noch heute sind christliche Feste ein entscheidender Bestandteil des öffentlichen italienischen und venezianischen Lebens. Nicht nur religiös und kulturell auch politisch hat die Kirche überall in Italien große Macht und überall in der Musik und Kunst, früher wie heute, sind religiöse Motive zu finden. Allerdings wächst auch hier die Zahl der Konfessionslosen, die heute ca. 15% der Bevölkerung ausmachen.
   
Wirtschaft  
Wirtschaftszweige Schon früh hatte Venedig eine wichtige wirtschaftliche Position als Handelsmacht. Heute sind auf dem Festland die Chemie- und Ölindustrie, der Schiffsbau sowie der Flughafen wichtige Einnahmequellen. Auch die Tourismusbranche und das Kunsthandwerk gehören, vor allem in Venedigs Altstadt, zu den Haupteinnahmequellen.
Tourismus Venedig ist weltweit beliebt bei Touristen und verzeichnet seit Jahren steigende Besucherzahlen. Mit 16 Millionen Besuchern jährlich (2006) ist Venedig hiermit eine der am häufigsten von Touristen besuchten Städte der Welt.
Wirtschaftliche Situation Die Provinz Venetien  erwirtschaftet ca. 9% des BIP von Italien (2003). Hierbei formen vor allem Industrie und Dienstleistungen die entscheidenden Wirtschaftssektoren. 
   
Medien  
Zeitungen Internationale Zeitungen kann man wie gewohnt am Bahnhof und Flughafen sowie in Spezialgeschäften im Zentrum kaufen.

Überregionale Zeitungen gibt es kaum. Regionale Zeitungen sind unter anderem Corriere della Sera, La Stampa und La Republica. In Venedig selbst liest man Il Venezia und La Nuova Venezia unter anderen.

Radiosender Staatliche italienische Radiosender sind RAI 1, RAI 2 und RAI 3. Außerdem sind lokal Sender wie Deutsche Welle, die internationale Nachrichten auf Deutsch bringen, zu empfangen.
Fernsehen Das staatliche Fernsehen entspricht dem Radio, es gibt RAI 1, RAI 2 und RAI 3 die genau wie die Radiosender von Radio e Televisione Italieane betrieben werden und bei denen die Posten politisch vergeben werden. Private Kanäle sind unter anderen Canale 5 und Italia 1.