Inseln in Venedig

Venedig besteht insgesamt aus 119 Inseln, von denen die wichtigsten Inseln und touristisch interessantesten hier vorgestellt werden.

File 880

Hat man genug vom Trubel in Venedig, bietet sich ein Besuch des romantischen Fischerdorfs Burano an. Beim Schlendern durch die vielen kleinen Gassen oder bei einer Gondoliere Fahrt vorbei an den vielen, eng aneinander gereihten, bunten Häusern kommen beim idyllischen Flair von Burano schnell romantische Gefühle auf. Weltweit bekannt ist Burano für seine einzigartige geklöppelte Spitze, die man auch heute noch, allerdings für einen meist stattlichen Preis, im Spitzenmuseum erwerben kann.

Ganz in der Nähe von Burano liegt Torcello, ehemaliger Bischofssitz und weit bedeutender als Venedig selbst. Im Laufe der Jahrhunderte an Bedeutung verloren findet man heute außer romantischen kleinen Gärten und Ruhe viele Ruinen alter, ehemals prächtiger Gebäude, die von der ehemaligen Größe Torcellos erzählen.
File 862Die Insel La Guidecca ist besonders interessant auf Grund seiner Vielseitigkeit. Im Laufe der ihrer Geschichte Wohnort der Reichen und Schönen, aber auch Industriegebiet mit Arbeiterwohnungen, findet man hier große Gärten und teure Hotels, aber auch einfache Wohnhäuser und kleine Geschäfte sind hier angesiedelt. Le Vignole ist eine kleine Inselgruppe auf der vorwiegend das Gemüse für die vielen Venezianischen Märkt angebaut wird. Häuser und ständige Bewohner gibt es hier nur wenige und bei einem Spaziergang zwischen den vielen Feldern kann man perfekt vom von Touristen überfluteten Venedig entspannen.

File 889

Bei Venedig befindet sich auch das erste Seebad überhaupt, das Lido de Venezia, eine Sandbank zwischen Lagune und Adria. Der 12 km lange goldgelbe Sandstrang ist bei Badeurlaubern, die einen Strandurlaub mit einem Besuch Venedigs verbinden möchten, sehr beliebt. Murano ist eine der kleineren Inseln und seit dem 13. Jahrhundert vor allem bekannt für die Herstellung des besonderen Venezianischen Glases. Viele der historischen Fabriken aus Murano sind noch heute bekannt und aktiv und verkaufen ihre hochwertigen Produkte vor Ort.
Die Friedhofsinsel San Michele liegt etwa auf halbem Weg zwischen Venedig und der Insel Murano. Seit dem 19. Jahrhundert wird die kleine Insel als Friedhof genutzt und viele bekannte Schriftsteller, Komponisten, Künstler und Wissenschaftler, wie z.B. Igor Stravinsky, Joseph Brodsky und Christian Doppler liegen hier begraben.