Ca' Rezzonico - Venedig

Diese Villa aus dem 17. und 18. Jahrhundert liegt direkt am Canal Grande, dort wo dieser auf den Rio de San Barnaba trifft und ist heute ein Museum für venezianische Kunst des 18. Jahrhunderts. Von Gemälden über Möbel und Teppiche, die meisten aufwendig restauriert, wird hier alles ausgestellt was man in früherer Zeit in einem Palazzo an Ausstattung antraf.

File 1010Früher standen hier die zwei Häuser einer reichen venezianischen Familie nach deren finanziellen Kollaps Rezzonico die Häuser abreißen und eine neue Villa an deren Stelle errichten ließ. Als Architekten stelle er Baldassarre Longhena ein, einen Vertreter des venezianischen Barock; fertiggestellt wurde das Gebäude von Massari. 1935 wurde das Gebäude von der Stadt Venedig erworben, das hier ein Museum für Kunst des 18. Jahrhunderts einrichtete.

File 666

Das Gebäude ist mehrstöckig und hat in Richtung Canale Grande eine wunderschöne, marmorne Fassade, die besonders im zweiten Stock sehr schön mit großen Fenstern und Säulen verziert ist. Im Hinterhof des Gebäudes stehen ein Brunnen sowie mehrere kunstvolle Skulpturen. Am beeindruckensten ist aber wohl das Innere der Villa, mit ihren großen Deckenfreskos von Jacopo Guaran, Gaspare Diziani und dem bekannten venezianischen Maler Giambattista Tiepolo sowie die vielen anderen Gemälde, die das Innere schmücken.

Die Webseite des Ca' Rezzonico gibt weitere Auskünfte zum Museum und zum Haus.